14.12.2008

Eintracht-Herren mit erfolgreichem Jahresabschluss

Mit einem 7:6-Heimsieg über den VfL Marburg haben sich die Herren von Eintracht Frankfurt in die Weihnachtszeit verabschiedet und überwintern mit einem Punkt Rückstand auf den 1. Hanauer THC II auf dem 2. Tabellenplatz. In einem hart geführten Kampfspiel brachten die Frankfurter ihren Vorsprung am Ende glücklich, aber verdient über die Zeit.

Das Spiel begann, als es noch gar nicht richtig begonnen hatte. Zehn Minuten vor offiziellem Spielbeginn waren weder der VfL Marburg noch zwei Schiedsrichter in der Fabriksporthalle angekommen. Während sich die Frankfurter Eintracht bereits seit 50 Minuten auf das Spiel vorbereitete, trafen erst die Spieler des VfL Marburg ein, ein zweiter Schiedsrichter war jedoch weiterhin nicht in Sicht. Technische Probleme, Hinweisen zufolge mit dem Navigationsgerät, sorgten dafür, dass das Spiel mit 45-minütiger Verspätung begann.

Als es dann begann, hatten sich jedoch bis zum ersten Highlight des Spiel noch nicht mal alle Zuschauer wieder auf ihren Plätzen eingefunden: Gerade einmal acht Sekunden benötigten die Marburger, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Gäste agierten aggressiv, setzten die Frankfurter Verteidiger von Beginn an unter Druck und erzwangen so viele Fehler im Aufbauspiel der Eintracht. Einer dieser Fehler führte ebenfalls noch in der Anfangsphase des Spiels zu einer Strafecke, die die Marburger zum 2:0 verwandeln konnten. Erst jetzt nahmen die Frankfurter den Kampf an und erspielten sich ihrerseits die ersten Torchancen. Der zunehmende Druck der Frankfurter sorgte gegen Ende der ersten Halbzeit für ein abwechslungsreiches Spiel, das die Frankfurter, zunächst durch Christian Zaade und anschließend durch eine verwandelte Strafecke von Daniel Marburger, auch im Ergebnis wieder ausgeglichen gestalten konnten.     

Auch nach der Halbzeitpause waren es die Frankfurter, die aggressiver zu Werke gingen und erstmals im Spiel in Führung gingen. Im Verlaufe der zweiten Halbzeit konnten die Frankfurter einen Zwei-Tore-Sprung halten, verpassten es jedoch, das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Auch nach dem Eckentreffer von Mannschaftskapitän Michael Rudolph zum 7:4 fünf Minuten vor Schluss gaben sich die Marburger nicht auf und stellten bereits im Gegenzug den Zwei-Tore-Rückstand wieder her. In einer hektischen Schlussphase nahmen die Marburger ihren Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Feld und konnten zwei Minuten vor Schluss die Unordnung der Frankfurter Hintermannschaft zum 6:7-Anschlusstreffer nutzen. Am Ende jedoch brachten die Frankfurter diesen knappen Vorsprung über die Zeit und sicherten sich so am Ende verdient ihren sechsten Saisonsieg.

Mit 18 von möglichen 21 Punkten geht so eine erfolgreiche Hinrunde der diesjährigen Hallensaison zu Ende. Die Herren von Eintracht Frankfurt bedanken sich bei den Fans, Zuschauern und Betreuern für ihre Unterstützung, wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die Rückrunde der Oberliga Hessen beginnt am Samstag, den 17. Januar 2009 um 18:00 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Vorwärts Frankfurt. 

0 Artikel im Warenkorb

  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €